Psychologie

Einsatzgebiet Psychologie – Erkenntnisse mit dem Pendel gewinnen
Gerade im psychischen Bereich sind Diagnosen und Entscheidungen oft nicht leicht und eindeutig zu stellen. Das Pendel leistet hier ausgezeichnete Dienste und kann selbst tief verschüttete Informationen ans Tageslicht holen. Diese wiederum sind hilfreich, um vorhandene Symptome einzuordnen und eine effektive Therapie zu finden oder Probleme im Bereich der Emotionen selbst zu lösen.

Geeignete Pendel für Fragen rund um Geist und Psyche
Universalpendel beantworten meist alle Fragen gleichermaßen zuverlässig. Verbessern und präzisieren können Sie die Antworten oftmals durch Spezialpendel, die für den psychischen Bereich besonders gut geeignet sind:

  • Mit dem Silberpendel lassen sich emotionale Entscheidungen treffen und psychische Blockaden im Unterbewusst sein ermitteln.
  • Pendel aus der neuartigen Legierung Optollay sind für alle Fragen rund um das Gefühlsleben bestens geeignet.
  • Rhodium (Weißgold)-Pendel helfen dabei, Abstand zu den eigenen Problemen zu nehmen und mit mehr Gelassenheit an deren Lösung zu gehen.
  • Um zwischenmenschliche Fragen zu klären, können Sie ein Rosenquarzpendel einsetzen.
  • Alle Fragen zum Gefühlsleben beantwortet auch das Lapislazuli-Pendel.

So eichen Sie Ihr Pendel
Damit Sie die Antworten Ihres Pendels deuten können, müssen Sie vorab die Bedeutung der Pendelbewegungen festlegen. Dazu stellen Sie verschiedene Fragen, die Sie selbst ganz eindeutig mit „ja“ oder „nein“ beantworten können. Dabei bringen Sie das Pendel in eine Rechtsdrehung für ja und eine Linksdrehung für nein. Im Anschluss daran ist Ihr Pendel eingestellt.
Fragen rund um die menschliche Psyche
Viele unserer Probleme im Alltag rühren daher, dass Ängste und Glaubenssätze in der Psyche verankert sind. Das ist uns in vielen Fällen gar nicht bewusst, wir sehen nur das Ergebnis, das unser Gefühlsleben und unsere Stimmung negativ beeinflusst. Das Pendel kann diese Ursachen zum Vorschein bringen. Sind tiefsitzende Muster erst einmal sichtbar, dann ist es in der Regel möglich, sie zu verändern. Im psychischen Bereich sind die Möglichkeiten der Fragestellung extrem vielfältig. So können zum Beispiel ganz konkrete Fragen bearbeitet werden oder auch Themenkomplexe im Bereich von Partnerschaft oder Familie sowie im Umgang mit Schwierigkeiten im Alltag oder die Reaktion auf bestimmte Situationen.

Fragestellungen zur Psyche
Da das Pendel nur Ja-Nein-Fragen beantworten kann, ist es erforderlich, sich entsprechende Fragen auszudenken. Der große Vorteil daran ist, dass schon bei der Überlegung an sich das Problem von verschiedenen Seiten betrachtet und nach und nach eingekreist wird. Vielleicht schließen Sie so folgende Ursachen von vornherein aus. Geht es zum Beispiel um die Frage „Warum habe ich Höhenangst?“, dann können Sie Fragen formulieren wie „Liegt die Ursache in meiner Familie?“, „Hatte ich in der Kindheit ein traumatisches Erlebnis?“ oder „Hat der wahre Grund für diese Angst überhaupt etwas mit der Höhe zu tun?“ Gerade bei psychischen Fragestellungen wird so das Pendeln auch zu einer hilfreichen Innenschau. Alternativ kann ein Pendeldiagramm verwendet werden, das gleich mehrere Möglichkeiten anbietet.

Psychologie

Einsatzgebiet Psychologie – Erkenntnisse mit dem Pendel gewinnen
Gerade im psychischen Bereich sind Diagnosen und Entscheidungen oft nicht leicht und eindeutig zu stellen. Das Pendel leistet hier ausgezeichnete Dienste und kann selbst tief verschüttete Informationen ans Tageslicht holen. Diese wiederum sind hilfreich, um vorhandene Symptome einzuordnen und eine effektive Therapie zu finden oder Probleme im Bereich der Emotionen selbst zu lösen.

Geeignete Pendel für Fragen rund um Geist und Psyche
Universalpendel beantworten meist alle Fragen gleichermaßen zuverlässig. Verbessern und präzisieren können Sie die Antworten oftmals durch Spezialpendel, die für den psychischen Bereich besonders gut geeignet sind:

  • Mit dem Silberpendel lassen sich emotionale Entscheidungen treffen und psychische Blockaden im Unterbewusst sein ermitteln.
  • Pendel aus der neuartigen Legierung Optollay sind für alle Fragen rund um das Gefühlsleben bestens geeignet.
  • Rhodium (Weißgold)-Pendel helfen dabei, Abstand zu den eigenen Problemen zu nehmen und mit mehr Gelassenheit an deren Lösung zu gehen.
  • Um zwischenmenschliche Fragen zu klären, können Sie ein Rosenquarzpendel einsetzen.
  • Alle Fragen zum Gefühlsleben beantwortet auch das Lapislazuli-Pendel.

So eichen Sie Ihr Pendel
Damit Sie die Antworten Ihres Pendels deuten können, müssen Sie vorab die Bedeutung der Pendelbewegungen festlegen. Dazu stellen Sie verschiedene Fragen, die Sie selbst ganz eindeutig mit „ja“ oder „nein“ beantworten können. Dabei bringen Sie das Pendel in eine Rechtsdrehung für ja und eine Linksdrehung für nein. Im Anschluss daran ist Ihr Pendel eingestellt.
Fragen rund um die menschliche Psyche
Viele unserer Probleme im Alltag rühren daher, dass Ängste und Glaubenssätze in der Psyche verankert sind. Das ist uns in vielen Fällen gar nicht bewusst, wir sehen nur das Ergebnis, das unser Gefühlsleben und unsere Stimmung negativ beeinflusst. Das Pendel kann diese Ursachen zum Vorschein bringen. Sind tiefsitzende Muster erst einmal sichtbar, dann ist es in der Regel möglich, sie zu verändern. Im psychischen Bereich sind die Möglichkeiten der Fragestellung extrem vielfältig. So können zum Beispiel ganz konkrete Fragen bearbeitet werden oder auch Themenkomplexe im Bereich von Partnerschaft oder Familie sowie im Umgang mit Schwierigkeiten im Alltag oder die Reaktion auf bestimmte Situationen.

Fragestellungen zur Psyche
Da das Pendel nur Ja-Nein-Fragen beantworten kann, ist es erforderlich, sich entsprechende Fragen auszudenken. Der große Vorteil daran ist, dass schon bei der Überlegung an sich das Problem von verschiedenen Seiten betrachtet und nach und nach eingekreist wird. Vielleicht schließen Sie so folgende Ursachen von vornherein aus. Geht es zum Beispiel um die Frage „Warum habe ich Höhenangst?“, dann können Sie Fragen formulieren wie „Liegt die Ursache in meiner Familie?“, „Hatte ich in der Kindheit ein traumatisches Erlebnis?“ oder „Hat der wahre Grund für diese Angst überhaupt etwas mit der Höhe zu tun?“ Gerade bei psychischen Fragestellungen wird so das Pendeln auch zu einer hilfreichen Innenschau. Alternativ kann ein Pendeldiagramm verwendet werden, das gleich mehrere Möglichkeiten anbietet.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert