Trächtig oder nicht ?

Läuft auf einer Pferdekoppel ein Hengst unter den Stuten mit, lässt sich ohne Tierarzt oft nur schwer sagen, ob und wann eine Stute trächtig geworden ist. Ein Pferdebesitzer nahm das Pendel zur Hand und ermittelte damit erfolgreich den Geburtstermin seiner Stute. Die erste Frage, ob denn die Stute trächtig sei, beantwortete das Pendel mit einem eindeutigen „Ja“. Der Besitzer ließ für diese wie für die weiteren Fragen das Pendel neben dem Bauch der Stute schwingen und legte ihre die freie Hand auf den Rücken.
Für den Zeitpunkt der Geburt wandte der Pendler eine andere Fragetechnik an. Da er kein Zahlendiagramm zur Hand hatte, stellte er die Frage nach dem Geburtstermin und nannte dann nach und nach die in Frage kommenden Monate. Als er beim März angelangt war, schlug das Pendel positiv aus und der Geburtsmonat war ermittelt. Damit wusste er, dass der Deckakt im April stattgefunden haben musste, denn Pferde tragen etwa 11 Monate. Das passte, zu diesem Zeitpunkt war der Hengst bereits auf der Koppel. Mit der gleichen Technik tastete er sich bis zum Geburtstermin vor: Laut Pendel sollte die Stute am 23. März fohlen. Das Pendel lag fast richtig. Die Stute brachte am 25. März ein gesundes und hübsches Stutfohlen zur Welt.

Quelle: Erfahrung einer Pferdebesitzerin

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert