Störende Einflüsse im Haus

Ein Ehepaar hatte das Gefühl, in ihrem Haus herrschten störende Einflüsse und ließ eine ihr bekannte Pendlerin und Heilpraktikerin zur Überprüfung kommen. Die Pendelexpertin untersuchte alle Zimmer des Hauses und fand unter anderem eine störende Kreuzung zweier Wasseradern unter dem Ehebett sowie verschiedene andere Einflüsse, die zum Teil noch von früheren Bewohnern stammten. Die wichtigste Maßnahme war, das Bett zu verschieben. Schon nach kurzer Zeit bemerkte das Paar, dass es nachts deutlich tiefer schlief und erholsamer erwachte, der schlechte Schlaf war ihnen vorher gar nicht aufgefallen. Hinsichtlich der anderen Störeinflüsse empfahl die Pendlerin verschiedene Reinigungsrituale und andere Maßnahmen. Seither fühlt sich die älteste Tochter der Familie auch im Dachboden wieder wohl und allen fiel auf, dass die gekochten Gerichte deutlich leckerer schmeckten.

Quelle: Erfahrungen eines Hausbesitzers

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert